NIKOLA KÖSTLIN
HEILPRAXIS GERSWALDE, UCKERMARK


Wirbelsäulen-Therapie nach Dorn/Breuss

Die Wirbelsäulen-Therapie nach Dorn ist eine sanfte und wirksame Methode zur Korrektur von Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke.


Zu Beginn einer Behandlung wird eine mögliche Beinlängendifferenz ausgeglichen, dann ein eventueller Beckenschiefstand gerichtet und erst danach die Wirbelsäule korrigiert. Dies geschieht nicht durch ruckartiges Reißen oder Einrenken, vielmehr werden die blockierten Wirbel auf eine einfühlsame und doch gezielte Weise wieder in ihre natürliche Position gebracht.

Somit ist die Wirbelsäulen-Therapie nach Dorn ideal geeignet für die Behandlung von Beschwerden des Rückens und der Gelenke.

Eine Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung von Wirbeln kann auch Auswirkungen auf Funktionsstörungen und Schmerzen der Organe und des Gewebes haben. Daher kann die Dorn-Therapie auch hier begleitend eingesetzt werden.

Am Ende einer Behandlung werden einfache, individuell abgestimmte Selbsthilfeübungen für den Patienten ausgewählt und eingeübt. Diese dienen unterstützend für eine dauerhafte Stabilisierung.

Anwendung:
  • Beschwerden der Wirbelsäule und der Bandscheiben, Gelenkbeschwerden

  • Beckenschiefstand, Ischialgien, Ileosacralgelenksbeschwerden

  • Chronische Kopfschmerzen und Migräne, Schwindel, Tinnitus, chronische Müdigkeit
Breuss-Methode

Die Breuss-Massage ist eine ideale Ergänzung zur Wirbelsäulentherapie nach Dorn.

Die sanfte Massage im Bereich der Wirbelsäule dient der Regeneration der Wirbelsäule sowie der Lockerung und Entspannung der Muskulatur.

Sie kann vor oder nach einer Dorn-Behandlung angewendet werden. Die Breuss-Massage ist aber auch eine für sich stehende Therapiemethode.

Craniosacral-TherapieFußreflexzonen-TherapieWirbelsäulen-TherapieAyurvedische TherapienYoga
Wirbelsäulen-Therapie
WillkommenKlassische HomöopathieAndere TherapienVitaKontaktAktuellesLinksImpressum